Seminar

Wem gehört das Wissen? Wie Bildung zur Ware wird.

Bildung ist ein Menschenrecht und eines der international vereinbarten Entwicklungsziele. Doch die wachsende Kommerzialisierung und Privatisierung von Bildung sind eine ernsthafte Gefahr des Rechts auf Bildung für alle. Weltweit wehren sich Beschäftigte des öffentlichen Diensts und in Bildungseinrichtungen dagegen. In diesem Seminar nehmen wir die Schulbildung, aber auch die wissenschaftliche und informelle Bildung unter die Lupe: Wem gehört das global produzierte Wissen? Wird Wissen zunehmend privatisiert und nur einer kleinen reichen Bildungselite zugänglich gemacht? Welche Auswirkungen hat dies eigentlich für die Demokratie? Was bedeutete dies für gute Arbeit weltweit? Sind Lehrer ersetzbar in Zeiten der Digitalisierung? Wir setzen uns im Seminar damit auseinander, was dies für die Länder des globalen Südens aber auch für Deutschland bedeutet.