Seminar

Gottesfürchtig - Patriotisch - Unsozial: Wie anders sind die USA?

Wie anders sind die USA? Eine Frage, die seit der Präsidentschaft von Donald Trump hierzulande Hochkonjunktur hat. In Diskussionen darüber, wie der Aufstieg dieses Mannes ins höchste Amt der Vereinigten Staaten zu erklären ist, entfaltet sich schnell ein negatives Bild von den USA. Zu viel Jesus, zu wenig Mitgefühl für andere, nach außen Supermacht, nach innen oft ein Drittweltland, zudem geprägt von schnödem Materialismus, Rassismus und zynischem Imperialismus. Wir stellen im Seminar all jene wirtschaftlich-sozialen und politisch-kulturellen Problemlagen in den Mittelpunkt, die in den ersten anderthalb Jahren der Trump-Präsidentschaft sichtbar geworden sind. Für eine eingehende Analyse wird die gesamte Woche über der Historiker William Smaldone aus Oregon/USA im Seminar zugegen sein.