Seminar

Chic aber schmutzig - Fastfashion, Produktionsverhältnisse und gewerkschaftlicher Einfluss entlang globaler Wertschöpfungsketten

(mit einer Exkursion nach Wuppertal)

Weltweit nimmt die Arbeitsteilung zu, so dass sich heute Produktionsketten um die ganze Welt spannen. Dieser Aspekt der lobalisierung reicht von den Arbeitenden hier vor Ort, über andere reiche Industrienationen bis in Fabriken und Landwirtschaft er ärmsten Länder. Was hat das mit uns zu tun? Die Produktionsentwicklungen haben erhebliche Auswirkungen auf alle Länder dieser Welt. Dabei geht es unter anderem um die Umwelt, die Arbeitsbedingungen, Lebensverhältnisse sowie den sozialen Frieden. Wir sehen uns die Geschichte der Arbeits- und Sozialrechte an, werden uns mit der neoliberalen Wirtschaftspolitik auseinandersetzen und deren Auswirkungen lokal und global nachgehen. Im Schwerpunkt steht dabei die Textilindustrie. Wie kann internationale Solidarisierung aussehen? Welche Verantwortung und Handlungsmöglichkeiten haben wir als Einzelne? Welche Handlungsspielräume haben Gewerkschaften global für bessere Arbeits- und Gewerkschaftsrechte zu kämpfen?