Linke Politik in der Sackgasse?

In der EU geht es derzeit heiß her. Überall wird der Brexit diskutiert und welche Folgen sich daraus ergeben. Es stellt sich die Frage, wie es mit der EU weitergehen wird. Parallel fanden am Wochenende in Spanien Neuwahlen statt. Das linke Bündnis aus Podemos und der Vereinigten Linken (IU) bildet die drittstärkste Partei. Ist dieser Wahlausgang ein weiterer Beleg für einen Rechtsruck in Europa?

Neben Syriza ist Podemos eine der Parteien, die der europäischen Sparpolitik von links etwas entgegen setzen. Verflüchtigen sich nun die Chancen, einer allein auf Wettbewerbsfähigkeit und Markterweiterung ausgerichteten EU-Politik entgegenzutreten? Oder werden gerade nach dem Brexit alle Karten neu gemischt? Wird die Suche nach einer linken Politik und ihrer organisatorischen Basis lohnender und notwendiger?

In diesem Bildungsurlaubsseminar wird es um darum gehen, die aktuellen Entwicklungen unter die Lupe zu nehmen. Hier wird der Frage nachgegangen, welche Entwicklungen zum Erfolg der beiden Parteien beigetragen haben und welche Veränderungen sie in der politischen Debatte in Europa bewirkt haben. Wir schauen uns aber auch an, wie Brüssel auf diese neuartigen Parteien reagiert hat und inwiefern sie ihrem Ziel gerecht werden konnten, eine neue, solidarische Politik zu gestalten.

(27.06.16, NL)