Elena sammelt Daten von 40 Mio ArbeitnehmerInnen

Logo: ELENA

ELENA, kurz elektronischer Entgeltnachweis hat zum 1.1.2010 mit dem Sammeln sensibler ArbeitnehmerInnen-Daten begonnen. Dazu zählt: Die Höhe des Gehalts, die Fehltage, Abmahnungen und Kündigungen. Im Falle einer Kündigung können die Daten zum Beispiel vom Arbeitsamt für die Vermittlung einer neuen Tätigkeit zu Rate gezogen werden. Ab 1.1.2012 kann  auf die Datenbank ELENA zugegriffen werden. Hier hat ein langsamer Prozess schon vor Jahren eingesetzt, verbunden mit einem Paradigmenwechsel. Grundsätzlich wird jedem Mitbürger misstraut. Das gilt nicht nur bei der Vorratsdatenspeicherung im Rahmen der Terrorismusbekämpfung, sondern auch bei Sozialleistungen, die der Staat bereitstellt.

Weiter...

Hunger interessiert nicht

Hungernde Kinder

Die Staats- und Regierungschefs der entwickelten Industrienationen haben beim gerade zu Ende gegangen Welternährungsgipfel in Rom durch Abwesenheit geglänzt. Wollten sie sich unangenehme Frage ersparen ...

Weiter...

Bundestagswahlkampf 2009 – Das "dicke Ende" kommt nach

Höhepunkte des bisherigen Bundestagwahlkampfs waren zunächst die Aufregung über Ulla Schmidts gescheiterten Versuch, während ihres Spanienurlaubs zum Gespräch mit Rentnern standesgemäß im Dienst-Mercedes vorzufahren („Das steht mir zu“), danach über Angela Merkels Einladung an Joe Ackermann & Friends zum gemütlichen Zusammensein im Kanzleramt und schließlich Horst Schlämmers filmische Ankündigung „Isch kandidiere“. – Kaum ein Wort hingegen über die Folgen der Finanzmarkt- und Weltwirtschaftskrise ...

Weiter...

Hattinger Mediensommer startet größer denn je

So viele TeilnehmerInnen wie in diesem Jahr gab es noch nie beim Hattinger Mediensommer im DGB Tagungszentrum Hattingen. 77 TeilnehmerInnen, 13 Kinder und 15 ReferentInnen besuchen dieses Jahr das Event, bei dem sich alles um die „neuen“ Medien dreht. Von der digitalen Bildbearbeitung über Datenschutz und Homepagegestaltung bis zur Misere der Printmedien – der Zeitungen und Verlage in Zeiten des Internets – die Seminarpalette des Mediensommers deckt es ab.

Weiter...

Politcamp09

Vom 2. - 3. Mai hat in Berlin das Politcamp stattgefunden. Unter Mitwirkung des DGB Bildungswerks konnte ein Dialog zwischen Politikern und Bürgern initiiert werden. Die Veranstaltung wurde innerhalb von 3 Monaten geplant und hat an beiden Tagen mehr als 600 Menschen zusammengebracht. Es waren nicht nur einige Leuchttürme deutscher Politik anwesend, wie Volker Beck , Kajo Wasserhövel oder Ralf Stegner ,sondern auch Matthias Groote als Vertreter des europäischen Parlaments und viele Kommunalpolitiker. 

Weiter...