Hattinger Mediensommer ist in vollem Gange

Die Vorstellungsrunden sind gelaufen, die TeilnehmerInnen haben sich akklimatisiert. Auf der Kommentarwand häufen sich die Beiträge zur Freude der VeranstalterInnen. So spiegelt sich die Stimmung, positive Signale können schnell aufgenommen und umgesetzt werden.

Weiter...

Hattinger Mediensommer ist gestartet

Ist Überwachung Bürgerschutz? Warum sind historische Hand- lungen in Spielfilmen richtig oder nicht? Diesen und vielen anderen wichtigen Fragen stellt sich das Forum Politische Bildung in Kooperation mit der DGB Jugendbildung NRW diese Woche im "Hattinger Mediensommer".

Weiter...

Google ist vielleicht böse, und wer noch?

Google-Screenshot unter der Lupe

(GBR) Das ARD Magazin Monitor hat am Montag in seiner Sendung einen Beitrag mit dem Thema "Googles Goldmine - Der US-Konzern und unsere Nutzerdaten" ausgestrahlt. Das dort gezeichnete Szenario läßt den Internetnutzer nervös werden, unsere Vorlieben, unsere Geheimnisse, unsere Probleme, all das weiß Google. Allein aus der Aggregation der Suchanfragen läßt sich deuten und interpretieren, was uns bewegt. Sicher, das will keiner, aber jeder hinterläßt Spuren im Netz, mehr oder weniger jedenfalls. Aber greift der Beitrag nicht etwas zu kurz? (Bildquelle: http://blog.hna.de)

Weiter...

Die ARD Mediathek

Screenshot Mediathek

Laut dem [[Rundfunkstaatsvertrag]] haben die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten den Auftrag, die Grundversorgung zu sichern. Dafür bezahlt der Empfänger Rundfunkgebühren. Das ausgestrahlte Programm hat allen Anforderungen zu genügen. Auch wenn die Unterhaltung überwiegt, dürfen auch die anderen Sparten wie Politik, Geschichte, Wirtschaft, Kultur, u.s.w. nicht zu kurz kommen. Außerdem muss der Rundfunk staatlich unabhängig sein um sicher zu stellen, dass er nicht für Propagandazwecke genutzt wird. Seid neuestem erregen sich die Gemüter, weil der öffentlich-rechtliche Bereich angefang hat, seinen Internetauftritt auszubauen.

Weiter...

Vorsicht bei illegalen MP3-Downloads aus dem Internet

Cover: Musikliebhaber haben Rechte

Am 11. April hat der deutsche Bundestag das Gesetz zur besseren Durchsetzung geistigen Eigentums beschlossen. Danach sind Rechteinhaber, also gemeinhin die Musikindustrie berechtigt, sich Auskünfte zu den Nutzern bei den entsprechenden [[Internetdienstanbieter|Providern]] einzuholen.

Weiter...